15.10.2000 Dampfsonderfahrt mit 94 1538 zum Lukasmarkt nach Mayen
 

Alle Fotos: (C) by Peter Weber, Euskirchen.
 

Der Sonderzug erreicht den ehemaligen Bahnhof Utzerath. Hier liegt nur noch das Durchgangsgleis. Bei früheren Fahrten konnte man im Anschlussgleis des Flüssiggas-Tanklagers Utzerath (Propan Rheingas GmbH & CO KG) noch Güterwagen bewundern. Das Empfangsgebäude befindet sich in einem guten Zustand, trägt aber kein Stationsschild mehr.
 

Leider ist ein durchgehendes Befahren der Strecke von Gerolstein nach Mayen nicht mehr möglich. In Kaisersesch heisst es also Umsteigen in den RegioShuttle.
Von wegen 2. Klasse: Helfer des Vereins sorgen für ein sicheres Aussteigen. Fehlt nur noch der rote Teppich...
 

Obwohl drei Einheiten eingesetzt werden (Kaisersesch > VT 003 / VT 004 / VT 014 > Andernach), gibt es nicht für jeden einen Sitzplatz (Innenaufnahme VT 003). Aber bis Mayen ist es ja nicht mehr weit.
 

Vom "Bahnhof" Mayen West bis zum Lukasmarkt ist es nur ein kurzer Fussweg. Auch Ludwig eilt zu einem der grössten Jahrmärkte in der Region.
 

  

Auf Lukasmarkt wollte ich mit einer hübschen Blondine anbändeln. Aber als ihr Macker dann auftauchte, habe ich es mir schnell anders überlegt...
 

Der Bahnsteig in Mayen West war wohl selten so voll. Für die Reisenden in Richtung Andernach genügte aber der VT 019, der hier gerade aus Kaisersesch eingetroffen ist. Nach dessen Ankunft in Mayen Ost konnte sich dann der aus VT 004, VT 002 und VT ? bestehende Dreiteiler auf den Weg nach Kaisersesch machen.