28.01.2002 Militärverkehr nach Höddelbusch
 

Fotos: (C) by Peter Weber, Euskirchen.
 

Am 28. Januar beförderte die EBM Militärzüge nach Höddelbusch.
 

Gegen 8.20 Uhr hat der Zug die Ortsdurchfahrt in Olef fast geschafft. Beim Start in Kall war es noch dunkel.
 

Die beiden "Dampfer" rangieren im Bahnhof Höddelbusch. Dazu "passend" haben Regen und Schneeschmelze die Gegend in eine Seenlandschaft verwandelt.
 

Rangierfahrt in Höddelbusch. - Da der Bergepanzer nicht auf dem 1. Zug war, konnte mit dem Abladen noch nicht begonnen werden.
 

Ortsdurchfahrt Olef, knapp eine Stunde später: 50 3610, 94 1538 und 203 504 fahren zurück nach Kall, um einen zweiten Zug abzuholen.
 

In Kall wurden die Vorräte der Dampfloks ergänzt, dazwischen blieb dem Personal Zeit für ein Schwätzchen.
 

Zurück in Höddelbusch: Gegen Mittag hiess es dann vollends "Land unter" in Höddelbusch - es regnete Katzen und Hunde.
 

Am frühen Nachmittag zeigte sich dann doch noch hin und wieder die Sonne.